Ankündigungen

15. Deutscher Wirbelsäulenkongress und Jahrestagung der Deutschen Wirbelsäulengesellschaft (DWG)

10.12.2020 um 09:00 Uhr - Virtuell

Die 15. Jahrestagung der DWG findet virtuell am 10.-12. Dezember 2020 in Berlin statt. Die Tagungsleitung hat Prof. Dr. Frank Kandziora.

Wichtiger Hinweis: Abstract-Deadline 30.06.2020

mehr erfahren


Aktuelles

Seminare

8. Intensivseminar "Mee(h)r Wirbelsäule" (Wintersemester 2019/20)

Am ersten Tag wurden die anatomisch-physiologischen Grundlagen der Wirbelsäule und angrenzende Strukturen behandelt.  Der praktische Teil am Nachmittag beinhaltete den Besuch des anatomischen Instituts der Medizinischen Universität Innsbruck. Dort wurden wirbelsäulenchirurgische Zugänge am anatomischen Präparat demonstriert und geübt.

Ankunft und Alpenglühen: Innsbrucker Nordkette am Abend und auf dem Weg ins anatomisches Institut:

Anatomie Innsbruck

 

Tägliches Literaturstudium, Zusammenfassung relevanter Veröffentlichungen mit Kurzpräsentationen durch die Studierenden und kritische Diskussionen

Vorträge Studenten

 

Der zweite Seminartag war klinischen Untersuchungstechniken in Theorie und Praxis gewidmet. Besprechung konservativer Therapieverfahren zur Behandlung von Wirbelsäulenleiden mit Praktikum. Anlage eines thorakolumbalen Gipsmieders unter Anleitung des Fachmanns und Buchautors (Reposition und Gipstechnik, Studia Verlag) Helmut Westenthaler.  Danach Führung mit Besichtigung Westösterreichs größter Othopädietechnikwerkstatt mit Erläuterungen durch die Firmeninhaber:

Gipsmieder

 

Am dritten Tag wurden bildgebende Verfahren (Röntgen, CT, MRT, Sonographie) und die wesentlichen Aspekte der Biomechanik der Wirbelsäule erarbeitet.  Dazu jeweils sehr gute Übersichtsvorträge von Fachleuten der Radiologie (Dr. M. Wildauer) und des Innsbrucker Biomechaniklabors (Prof. W. Schmölz).  Abends ein Gang über den Innbrucker Weihnachtsmarkt am Goldenen Dachl in der Innsbrucker Altstadt.

 

Biomechanik zum "Anfassen". Komplexe Sachverhalte erläutert und nachvollziehbar erklärt von Prof. Schmölz in seinem Labor. 

 

In einer anregenden Umgebung lernt es sich besonders gut. Innsbruck präsentiert sich diesen Dezember wieder von seiner schönsten Seite.

 

„Spine & Wine“ Journalclub in geselliger Runde am Mittwochabend.

 

Kursteilnehmer Wintersemester 2018/19 in luftiger Höher (12. Stock) auf dem Hubschrauberlandeplatz des chirurgischen Gebäudes der Tiroler Landeskliniken

 

Am vierten Seminartag Vorträge von Referenten und Teilnehmern zu typischen orthopädischen Wirbelsäulenpathologien und deren Behandlungsmöglichkeiten.  Prof. Krismer referierte über ein komplexes Thema, die "sagittale Balance" der Wirbelsäule.

 

Donnerstagnachmittag praktische Anwendung von Wirbelsäulenimplantaten und Knochenzement am Knochenmodell mit freundlicher Unterstützung eines namenhaften internationalen Implantateherstellers.

See one, do one, teach one!

 

Fünfter und letzter Veranstaltungstag von und mit der Stubaier Pistenrettung:  Theorie und Praxis zum Wirbelsäulentrauma im hochalpinen Gelände.  Thomas Ofer erläutert das Bergen und Retten mit dem Akia und den Umgang mit Unterkühlten. Der 50cm tiefe Neuschnee, steile Abhänge und -14°C sind echte körperliche und mentale Herausvorderungen, von der sich die Kursteilnehmer heute selbst in 3000m über dem Meeresspiegel überzeugen konnten.

Ein besonderes Dankschön für die großzügige Unterstützung unseres Kurses durch die Stubaier Gletscherbahnen und das wertvolle Hand-on Training!  

 

Am Ende des Kurses die Preisverleihung für den besten Vortag (Kurzvortrag und Präsentation):

Anmeldeinformationen für das kommende Seminar (SS2020) finden Sie hier.